Biogents – Science for Your Protection –

Die BG-Suna ist speziell für Malariamücken und professionelle Anwendungen entwickelt worden

Die patentierte BG-Suna-Hängefalle für Forscher ist die neueste Innovation an umweltfreundlichen Mückenfallen und wurde speziell für den Fang von Malariamücken konzipiert. Das zugrundeliegende Fangprinzip wurde an der Universität Regensburg entwickelt und setzt sich aus mehreren Faktoren zusammen:

  • eine künstlich erzeugte Luftströmung, die die typische Duftfahne imitiert, die durch den
    warmen menschlichen Körper produziert wird
  • Hautduft
  • visuelle Anreize
  • CO2.

Diese Faktoren locken die Malariamücken an und fangen sie in einem Fangnetz auf.

Die BG-Suna wurde ursprünglich zusammen mit der Universität von Wageningen für ein Projekt zur umweltfreundlichen Malariabekämpfung auf der Halbinsel Rusinga in Kenia entwickelt. Mit Hilfe dieser Fallen soll in einer 3-jährigen Großstudie mit 4000 Haushalten auf Rusinga die Malaria eliminiert werden. Die Fallen werden mit Solaranlagen betrieben, die die Haushalte darüber hinaus auch mit Elektrizität versorgen und so den Lebensstandard erhöhen. Daher wird die Falle in dieser Studie auch SMoTS genannt (für Solar-powered Mosquito Trapping System). Mehr Informationen zu diesem Projekt erfahren Sie in der Pressemitteilung.

Eigenschaften

  • Anwenderfreundlichkeit: braucht wenig Pflege und Unterhalt
  • Umweltfreundlichkeit: verwendet keine Insektizide
  • Hängefalle aus robustem Kunststoff
  • wird mit Kohlendioxid betrieben
  • Gewicht: 1,05 kg, Größe: 52 x 39 cm
  • energiesparend und sicher: 3,6 W, 230 VAC, 12 VDC

Ausgewählte Eigenschaften im Detail (siehe auch Bild links)


A) Die Oberfläche des robusten Kunststoffbodens ist durchsetzt mit kleinen Löchern, aus denen die Luft strömt. Dadurch wird die menschliche Duftfahne optimal imitiert.
B) Ein Schließmechanismus im Zylinder verhindert, dass gefangene Mücken entkommen können, falls die Stromversorgung ausfällt.
C) Das Stromkabel kann durch den Deckel geführt werden.
D) Sie können den Deckel hochheben und an einer Schlaufe fixieren, um ungestört am Fangnetz zu arbeiten.
E) Eine verbesserte Kabelverbindung gewährleistet Wasserdichtigkeit.
F) Wir liefern zwei verschiedene Fangnetze: Ein großes Fangnetz, das am Ventilator befestigt wird und die Mücken fängt, die durch den Ventilator gesogen werden. Dazu ein kleines Fangnetz, das direkt am Zylinder noch vor dem Ventilator befestigt wird und die Mücken fängt, bevor sie durch den Ventilator gesogen werden. Dies erleichert die Bestimmung der Mücken und ist geeignet für Monitoringzwecke.

Lieferumfang

Die BG-Suna-Basisversion beinhaltet 1 Fallendeckel, 1 Fallenboden mit Ventilator (12 V DC, 3.6 W), 1 dreiarmige Aufhängevorrichtung, 1 großen Fangsack, 1 kleinen Fangsack, 1 Innentunnel mit Schließmechanismus (wird am Fallenboden angebracht), 1 CO2-Emitter (wird am Fallenboden angebracht), 1 Batterieverbindungskabel, 1,5-m-langen CO2-Schlauch.

CO2

Sie können verschiedene Kohlendioxidquellen verwenden, die jedoch nicht im Lieferumfang enthalten sind. Der Kohlendioxidemitter kann über den Kohlendioxidschlauch z.B. mit einer Kohlendioxidgasflasche verbunden sein oder mit einem Behälter mit gärender Hefe oder einem gut isolierten Behälter mit Trockeneis oder jeder weiteren Kohlendioxidquelle, die für Sie geeignet ist.

Die richtige Platzierung der Falle ist ein wichtiger Faktor, der die Wirksamkeit stark beeinflusst. Testen Sie verschiedene Standorte!

Anwendung im Freien

Platzieren Sie die Falle an einem windgeschützten Standort, der vor Starkregen geschützt ist und auch nicht direktem Sonnenlicht ausgesetzt ist. Normaler Regen beschädigt die Falle nicht.

Optimale Platzierung

Platzieren Sie die Fallen in der Nähe von Brutgewässern, beispielsweise mit Regenwasser gefüllten Fässern oder Altreifen. Der Abstand von Mauern, Büschen oder anderen größeren Objekten sollte in etwa 1 Meter betragen. Viele Mückenarten brauchen nur sehr wenig Wasser zum Brüten, selbst eine Dose mit Regenwasser kann ein idealer Brutpatz sein. Die gesamte Oberfläche der Falle sollte gut sichtbar sein. So können die Stechmücken den Kontrast der Falle am besten erkennen. Außerdem wird die attraktive Luftfahne auf diesem Wege optimal freigesetzt.

Wenn CO2 nicht als Lockstoff verfügbar ist, könnte es vorteilhaft sein, die Falle nah am Haus zu platzieren, wo das CO2 der Bewohner nach draußen strömt.

Wissenschaftliche Studien zur BG-Suna und weiteren Biogents Fallen

Images of publications

Verhulst, N.O., Bakker, J.W., and Hiscox, A. (2015). Modification of the Suna Trap for Improved Survival and Quality of Mosquitoes in Support of Epidemiological Studies.
J. Am. Mosq. Control Assoc. 31, 223–232.
https://dx.doi.org/10.2987/moco-31-03-223-232.1 >

———————————————————————————————

Hiscox, A., Otieno, B., Kibet, A., Mweresa, C.K., Omusula, P., Geier, M., Rose, A., Mukabana, W.R., and Takken, W. (2014). Development and optimization of the Suna trap as a tool for mosquito monitoring and control. Malar. J. 13, 257.
https://dx.doi.org/10.1186/1475-2875-13-257 >

———————————————————————————————

PDF Liste von Studien mit Biogents-Fallen (Englisch) >

PDF Liste von wissenschaftlichen Publikationen unserer Forscher (Englisch) >

Um die Falle mit elektrischem Strom zu betreiben, können Sie ein BG-Suna-Netzkabel bestellen (Best.Nr. 610, EU-Version mit 220 V Eingang, 12 V DC Ausgang und 1 A). Bitte kontaktieren Sie uns dazu unter sales@biogents.com

Bestellung

Bitte senden Sie eine E-Mail mit Ihrer Bestellung oder Ihrer Anfrage an sales@biogents.com oder faxen Sie uns Ihre Bestellung an +49 941 569 921 68.

Gerne können Sie auch unsere Vertriebspartner kontaktieren.

Querschnitt durch die BG-Suna